Die 100. KulturPatenschaft: windwerker berät die Kulturfabrik

Die Kulturfabrik Leipzig in Connewitz ist in einem Veränderungsprozess: Die dort wirkenden Vereine Cammerspiele Leipzig, Frauenkultur, Halle 5 und WERK 2 bilden die Kulturfabrik Leipzig und teilen sich nicht nur den Ort, sondern möchten weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit ausloten und schon allein aus finanziellen Gründen Synergien entdecken sowie schlanke und effektive Strukturen fördern. Dafür ist Change Management mit professioneller Prozessmoderation gefragt. Doch wie solch eine anspruchsvolle Beratungsleistung zusätzlich finanzieren?

 

Ein Beratungsunternehmen, das Veränderungen begleitet und moderiert, ist die windwerker human performance factory GmbH. Geschäftsführerin Grit Mestenhauser startete zusammen mit ihrem Kollegen Michael Wilhayn die KulturPatenschaft mit Respekt und Sympathie: "Human performance factory meets Kulturfabrik – ohne große Worte!"

"Die Stadt, in der wir leben, arbeiten und unser Unternehmen gegründet haben, liegt uns sehr am Herzen. Wir sehen es als unseren Auftrag an, Unternehmen der Region bei ihren Veränderungsvorhaben mit unserem Know-how, unseren Erfahrungen und unserer Persönlichkeit zu unterstützen. Um so mehr freuen wir uns, die Kulturfabrik bei ihrem Change begleiten zu können und damit einen wichtigen Beitrag für den Erhalt und die Attraktivität der Kulturszene Leipzigs leisten zu können.", sagt Grit Mestenhauser. 

Lesen Sie mehr zur Kulturpatenschaft Nr. 100 im windwerker-Interview in der LVZ!